Erzieher*innen packen „Pakete mit Herz“
für das Diakonische Werk Dithmarschen

Meldorf – Sascha Thode, Schülersprecher des BBZ Meldorf und Heide, absolviert eine Ausbildung zum Erzieher. Gemeinsam mit seinen Mitschülerinnen und Mitschülern am BBZ sowie Klassenlehrerin Christine Grimm suchte er in der Adventszeit nach einer Möglichkeit, bedürftigen Mitmenschen in dieser Zeit eine Freude zu machen. Entstanden ist aus diesen Überlegungen das „Paket mit Herz“ für alleinstehende Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Als sich die Frage stellte, wie man diese Zielgruppe erreichen könne, nahm Sascha Thode mit dem Diakonischen Werk Dithmarschen Kontakt auf. Von Malva Donau, Abteilungsleiterin der dortigen Sozialberatung, erfuhr er, dass Menschen dieser Zielgruppe regelmäßig zum Diakonischen Werk zur Beratung kommen. Im Gespräch wurde deutlich, dass gerade alleinlebende Menschen die Weihnachtszeit und auch Weihnachten selbst aufgrund des Lockdowns und der Kontaktbeschränkungen noch einsamer verbringen als sonst. Die „Pakete mit Herz“ der angehenden Erzieherinnen und Erzieher sollten daher gerade für diese Menschen eine unerwartete Freude sein.

Kurz vor Weihnachten wurden 15 liebevoll verpackte Geschenke an das Diakonische Werk übergeben, die später unter Einhaltung der Coronaregeln an die Bedürftigen weitergegeben wurden. Sascha Thode betonte, dass er sich den Fortbestand dieser Aktion für das kommende Jahr sehr wünscht.

Bildunterschrift:
Sozialberaterin Petra Meves vom Diakonischen Werk freut sich über die „Pakete mit Herz“ der Erzieherinnen und Erzieher, hier vertreten durch Schülersprecher Sascha Thode.