HEIDE
Während nun bald vier Jahrzehnten sind weit mehr als 400.000 Euro in die Aktion Sterntaler geflossen. Im Corona-Jahr kamen rund 34.000 Euro hinzu, die bislang höchste Summe, die in einem Jahr von Dithmarschern für Dithmarscher gespendet wurde.

Von Gesine Groll

Auch die Sonderaktion „Kupfer für Kinder und Kultur“ läuft super. Seit dem ersten Kassensturz kurz vor Weihnachten ist der Kontostand inzwischen um 505,52 Euro auf jetzt 1.153,56 Euro angewachsen. „Das ist schon ein fantastisches Ergebnis und beflügelt uns, weiter zu sammeln, bis Kulturerlebnisse für Kinder wieder möglich sind“, sagt Gesine Groll.
Sie betreut im Hause Boyens die Aktion Sterntaler, mit der die Arbeitsgemeinschaft der Dithmarscher Wohlfahrtsverbände – das sind Arbeiterwohlfahrt, Rotes Kreuz, Diakonie und der Paritätische – Geld sammelt, um Menschen in prekären Lebenssituationen auf vielfältige Weise helfen zu können. Durch Beratungsgespräche wissen die Mitarbeiter der Wohlfahrtsverbände am besten, wo und bei wem der Schuh drückt, wem es am Notwendigsten fehlt: Geld für Strom, Lebensmittel, Windeln, warme Kleidung, gutes Schuhwerk und anderes mehr……..

Den ganzen Artikel aus der Dithmarscher Landeszeitung vom 11.02.21 lesen sie hier.