Die Ausbildungsbrücke Dithmarschen - Ein Projekt des Diakonischen Werkes

Das Motto lautet: „Gemeinsam schaffen wir das!“

Die Idee der Ausbildungsbrücke ist es, Schülerinnen und Schülern von Haupt- und Realschulen, die Probleme im Schulalltag haben oder bei denen die Gefahr besteht, dass der Schulabschluss nicht erreicht wird, Hilfe durch ehrenamtliche Paten anzubieten. Diese unterstützen in den letzten  Schuljahren, wobei sie ggf. auf die fachliche Unterstützung von  Nachhilfelehrern zurück greifen können. Die Paten helfen bei den Hausaufgaben oder stehen bei der beruflichen Orientierung zur Seite. Sie unterstützen bei der Behebung von Problemen des Schulalltages. Sie bringen ihre Lebens- und Berufserfahrungen ein und werden so neben den Eltern zu zusätzlichen Ratgeberinnen und Ratgebern. Wenn es gewünscht ist, begleiten sie auch über die gesamte Ausbildungszeit hinweg. Gerade die Begleitung der Jugendlichen während der gesamten Ausbildung ermutigt viele Betriebe, auszubilden.

Patinnen und Paten werden von uns sorgfältig ausgewählt. Sie bringen Zeit, Geduld, Lebens- und Berufserfahrung mit und können sich individuell auf Jugendliche einstellen. Paten müssen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.

Eine Patenschaft beginnt etwa ab der 6. Klasse. Paten unterstützen bei den Vorbereitungen auf den Schulabschluss. Sie erarbeiten gemeinsam mit den Schülern realisierbare  Ziele. Sie unterstützen und beraten bei der Suche nach einem Praktikums- oder Ausbildungsplatz  und den Bewerbungen. Sie halten den Kontakt zu den Lehrern. Sie begleiten die Schüler auf Wunsch während der Ausbildung. Sie fördern soziale Kompetenzen (Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit) und stärken Motivation, Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit.

Ausbildungspaten haben keinen Erziehungsauftrag. Sie sind keine Suchtberater. Sie leisten keine Rechts- oder Schuldnerberatung.

Kontaktaufnahme

Sie erreichen die Ausbildungsbrücke über den Koordinator:

Walter Wolf
Tel:      +49 0481 8556066
E-Mail:  w.wolf@dw-dith.de

IMG_0611

Die Ausbildungsbrücke hat mit folgenden Schulen Kooperationsverträge geschlossen:

Klaus-Groth-Schule, Heide
Grund- und Regionalschule
Schulstandort: Klaus-Groth-Str. 18-20
25476 Heide

Schulstandort: Loher Weg
25746 Heide

Gesamtschule Heide-Ost
Friedrich-Elvers-Str. 7
25476 Heide

Gemeinschaftsschule, Meldorf

Weiderbaum 4
25704 Meldorf

Zum Team der Ausbildungsbrücke zählen ehrenamtliche Paten mit einem großen Erfahrungsschatz, Sozialkompetenz, einem riesigen Engaagement und viel Freude an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit.

Wir suchen noch ehrenamtliche Paten und Nachhilfelehrer.
Wenn Sie Lust und Freude haben, mit Jugendlichen zusammen zu arbeiten, dann melden Sie sich einfach bei uns.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren

  • St. Georg Apotheke, Heide
  • HOLIDAY LAND Reisebüro Jungjohann, Heide
  • JOHANNES KLINGER GMBH & CO KG MINERALÖLE NORDGAS, Heide
  • Schleswig-Holstein Netz AG, Quickborn
  • Jakscht Massiv-Haus GmbH, Heide
  • Löwen-Apotheke, Heide
  • Küchenstudio „De Köök“, Hemmingstedt
  • Privilegierte Stadt-Apotheke, Meldorf
  • Gosch Sylt, Sass Gastro GmbH, St. Peter-Ording
  • Augenarzt Herr Dr. Hennighausen
  • Stadt Anklam
  • Freiwilligenforum Weddingstedt
  • Soroptimisten SI-Club-Dithmarschen
  • Edeka-Markt Maron, Meldorf
  • Norddeutscher Rundfunk, Hamburg
  • Raffinerie Heide GmbH, Hemmingstedt
  • Adventscafè der St.-Jürgen-Kirche  Heide
  • Heinemann Heide GmbH
  • Stadt Heide
  • Systemhaus Witt GmbH & Co.KG
8

Schirmherr der Ausbildungsbrücke in Heide
ist der Bürgermeister der Stadt, Herr Schmidt-Gutzat.

5979-M3

Schirmherrin der Ausbildungsbrücke in Meldorf ist die Bürgermeisterin der Stadt, Frau Cornelius-Heide.

Bild Frau Cornelius-Heide